Die Otto Friedeberg-Stiftung

Die Otto Friedeberg-Stiftung des Vereins DER AGRARHANDEL e.V. unterstützt bedürftige aktuelle und ehemalige Mitglieder des AGRARHANDELS und ihre Angestellten und Angehörigen, Hinterbliebene von Kriegsopfern, andere dem Berufsstand Nahestehende und im Ausnahmefall auch andere Personen. Sie wurde 1923 von ihrem Namensgeber Otto Friedeberg gegründet. Otto Friedeberg war Vizepräsident der Handelskammer Hamburg und amtierte selbst 20 Jahre lang – von 1907 bis 1929 – als Vorsitzender des Vereins der Getreidehändler.

Wer Unterstützung beantragen möchte, wendet sich bitte über die unten angegebene Geschäftsstelle an den Stiftungsvorstand. Selbstverständlich werden alle Anfragen und persönliche Anliegen mit absoluter Diskretion und Vertraulichkeit behandelt. Eine bewilligte Unterstützung kann als einmalige Beihilfe oder in Form laufender Zuwendungen erfolgen.